Netzwerken & Co.

Ganz ehrlich? Ohne Netzwerken wäre dieses Buch nicht entstanden: Eine Empfehlung brachte mich als Autorin beim Verlag ins Gespräch. Ich konnte manche These erst in meinem Netzwerk testen, bevor sie Eingang ins Buch fand. Über Facebook bekam ich Einschätzungen zu neuen Programmen, Tools und Ansätzen innerhalb kürzester Zeit. Über Xing ließen sich Interviews anbahnen und Gesprächspartner ansprechen.

Mein „reales“ und mein virtuelles Netzwerk lassen sich dabei nicht voneinander treffen: Die meisten Online-Kontakte kenne ich auch persönlich, oder ich kenne sie im Netz schon so lange, dass mir der Austausch wie der nette Plausch beim Kaffee vorkommt. Denn letzten Endes geht es immer um Beziehungen – und diese leben durch das persönliche.

Beziehungen für die Jobsuche zu nutzen wird häufig unterschätzt. Dabei bieten sich bei konsequenter Nutzung und einem echten Verständnis des Jobmarkts sehr viele Chancen, sich als Kandidat frühzeitig ins Gespräch zu bringen oder aus einer großen Menge an Bewerbern hervorzustechen. Damit findest du nicht nur deinen Traumjob, sondern auch ein Unternehmen den passenden Traumkandidaten – ein echtes Win-Win-Ergebnis für beide Seiten.

Für das Buch habe ich eine Reihe von Netzwerk-Geschichten gesammelt. Zum Beispiel die von Anna, Christine, Judith oder Benjamin.

Nun bin ich auf der Suche nach weiteren Netzwerk-Geschichten: Wie hat euch euer Netzwerk geholfen, einen Job zu finden, einen Fürsprecher oder einfach Informationen? Dafür reicht es, wenn ihr mir folgende Fragen beantwortet:

  • Bei was genau hat dir dein Netzwerk geholfen?
  • Welches Netzwerk war es konkret? Also ein Online-Netzwerk oder ein Verband, Verein etc.?
  • Bitte verrate uns deinen persönlichen Netzwerk-Tipp!

Bitte schick deinen Text als Word- oder Text-Datei an u.blindert@uteblindert.de. Wenn du Fragen hast, ruf mich einfach an unter 0221 7329189.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.