Auf die Schnelle: 10 Netzwerk-Tipps to-go

Bild: das_banni / photocase.com
Bild: das_banni / photocase.com

Jeder soll es. Es ist ja sooo sinnvoll! Aber wie gehe ich Netzwerken richtig an? Hier mal ein paar Tipps to-go fürs schnelle Loslegen:

  1. Mach´den ersten Schritt. Du kannst davon ausgehen, dass die meisten Menschen mindestens genauso nervös sind wie du.
  2. Du kannst deinen „Elevator Pitch„. Was das ist? Sage in 30 Sekunden, wer du bist und was du machst. Sei klar, präzise und mutig.
  3. Visitenkarten. Du hast deine Visitenkarten vergessen? Ganz blöd. Die gehören immer in deine Tasche. Und auch noch in die andere. Und ins Portmonnaie. Angekommen?
  4. Bleib dran. Wer nur einmal mit jemandem spricht, bleibt nicht im Gedächtnis. Ruf wieder an. Verabrede dich zum Mittagessen.
  5. Erst geben, dann nehmen. Es funktioniert wie mit dem Karma-Konto: Du musst erst einmal ins Netzwerk einzahlen, ehe es etwas zurück gibt.
  6. Fang früh an. Ein Netzwerk wächst erst langsam. Aber nach einiger Zeit kannst du „ernten“ und auf dein Netzwerk zählen. Daher solltest du es aufbauen, bevor du es brauchst.
  7. Sei verbindlich und klar. Wenn du eine halbe Stunde Zeit benötigst, dann sag das auch. Sag, ob du nur einen Tipp möchtest oder eine Jobempfehlung.
  8. Sei mutig. Rumhängen mit den Leuten, die du eh schon kennst – nett, aber sinnlos! Geh stattdessen ganz bewusst auf neue Menschen zu.
  9. Frei und systematisch. Frag nicht bei jedem Kontakt, ob er dir was bringt. Aber ausschließlich Klönschnack bringt nichts für den Job!
  10. Bleib nüchtern. Bleib wach. Sei nicht langweilig.

Fällt euch noch ein Tipp ein? Bin gespannt!

Angefragt bei Xing. Wie soll ich als Absolvent damit umgehen?

Ich bin Diplom-Absolvent einer technischen Fachrichtung an einer Fachhochschule. Aktuell liegt mir eine Anfrage via Xing zu einer Stelle vor. Ich frage mich nun, wie ich mit Anfragen über Xing oder LinkedIn umgehen soll? Wie kann ich feststellen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt? 

Herzlichen Glückwunsch, kann ich da nur sagen! Freuen Sie sich erst einmal, dass Ihr Profil bei Xing Beachtung findet. Denn je mehr Anfragen Sie bekommen, umso eher ergeben sich auch gute Jobchancen. Bei der Vorgehensweise würde ich empfehlen, sich den Anbieter erst einmal anzuschauen: Wie wirkt der Inhalt der Mail auf Sie? Sieht das nach Massenmail aus oder hat sich jemand Ihr Profil wirklich angeschaut? Welchen Eindruck macht die Website des Unternehmens auf Sie? Wie wird das Unternehmen in Bewertungsportalen wie www.kununu.com bewertet?

Wenn Sie einen grundsätzlich guten Eindruck bekommen, sollten Sie Kontakt aufnehmen, vielleicht sogar direkt per Telefon. So lassen sich oft viele offene Fragen direkt klären. Fragen Sie in so einem Gespräch auch ruhig einmal, wie Ihr Ansprechpartner auf Ihr Profil gestoßen ist und welchen Eindruck es auf ihn gemacht hat. So bekommen Sie oft wertvolle Tipps zur Optimierung des Profils.

PS: Im Buch „Per Netzwerk zum Job. Insider zeigen, wie du deine Träume verwirklichen kannst.“ erklärt Profilagentin Kixka Nebraska, was man bei seinem Profil in Berufsnetzwerken wie Xing und LinkedIn unbedingt beachten sollte.